Salzburgs Lehrlinge fürchten sich am meisten vor negativem Zeugnis

20. Juli 2005, 15:13
2 Postings

Fragebogenaktion der GPA-Jugend - 64 Prozent von 1.650 Befragten haben Angst, durchzufallen - 50 denken an Selbstmord - Weniger Angst um Verlust des Arbeitsplatzes

Salzburgs Lehrlinge fürchten sich am meisten davor, bei der Lehrabschlussprüfung durchzufallen. 64 Prozent von 1.650 befragten Berufsschülern gaben in einer Umfrage der Jugendabteilung der Salzburger Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) über ihre Zukunftsängste an, sie würden befürchten, die Abschlussprüfung nicht zu schaffen. Alarmierend: "50 dieser Lehrlinge denken im Falle eines negativen Zeugnisses an Selbstmord", warnte GPA-Jugendsekretär Gerald Forcher am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

Anonyme Befragung

Die erste anonyme Fragebogenaktion zu diesem Thema überhaupt in Salzburg wurde vom 1. Oktober bis zum 30. Dezember 2004 durchgeführt, wobei die Umfrage an 896 männliche und 754 weibliche Lehrlinge per Postversand geschickt oder direkt an den Berufsschulen erhoben wurde. Dabei stellte sich als Highlight die Angst vor einem negativen Abschlusszeugnis heraus. "Wir sehen hier großen Handlungsbedarf, den Schülern die Angst vor den Prüfungen zu nehmen", erklärte Forcher und appellierte an die Lehrer von Berufsschulen, dieses Thema mit den Schülern eingehend zu diskutieren.

Zu starker Druck

Das Ergebnis der GPA-Umfrage decke sich hier auch mit dem der PISA-Studie. Das österreichische Schulsystem konzentriere sich zu sehr auf Noten, die Schüler würden zu stark unter Druck gesetzt. Wie sehr auch Lehrlinge unter Stress stünden, verdeutliche die Fragebogenaktion ebenso: Obwohl es ihnen in der Schule gut gehe, plage doch 56 Prozent der Befragten die Prüfungsangst. Einige notierten, sie würden ihre Sorgen mit Beruhigungsmitteln bekämpfen.

Zu wenig Praxis

"Es gibt Lehrlinge, die Top-Leistungen im Betrieb bringen, dann aber nicht die Abschlussprüfung schaffen", so der Jugendsekretär. Forcher pocht auf eine praxisorientiertere Beurteilung. Mit Noten und Prüfungen allein sei man am falschen Weg. Um die Ängste zu nehmen, organisiert jetzt die GPA Prüfungs-Vorbereitungsseminare und führt einen Berufswettbewerb für 3.000 kaufmännische Lehrlinge durch. Dort wird die Lehrabschlussprüfung simuliert.

Sicherer Job

Zufrieden zeigten sich die Berufsschüler mit ihrer Lehrstelle. 68 Prozent haben keine Angst, ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Die Mehrheit der Befragten sorgte sich auch nicht darum, nach dem Lehrabschluss arbeitslos zu werden. Mehr als 50 Prozent fürchtet sich auch nicht vor Naturkatastrophen, Terroranschlägen und Überschuldung. Allerdings machten sich 53 Prozent Sorgen darüber, dass Freunde oder Angehörige erkranken könnten. Dagegen kümmern sich nur 36 Prozent der Befragten um die eigene Gesundheit. Eine Pattsituation herrscht bei der Frage über die Angst um die soziale Sicherheit. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.