Light my fire

18. Februar 2005, 13:27
1 Posting

Was sich nach außen visionär präsentierte, wurde noch lange intern mit einfachsten Mitteln als täglicher Balanceakt abgewickelt

Der erste Relaunch folgte bereits zwei Monate später, im April 1995. Seit damals werden gleich auf der ersten Seite von derStandard.at Inhalte präsentiert. Eine der ersten wegweisenden Entscheidungen. Doch was sich nach außen visionär präsentierte, wurde noch lange intern mit einfachsten Mitteln als täglicher Balanceakt abgewickelt. So mussten alle Texte, die ins Web gestellt wurden, mangels Vernetzung per Diskette vom zweiten in den dritten Stock gebracht werden. Das tägliche Stoßgebet am späten Nachmittag lautete damals: "Hoffentlich sind die Systemleute noch nicht beim Wirten!" War diese Hürde genommen, mussten sämtliche internen Steuerungsbefehle händisch herausgetippst werden. "Manchmal sind wir zu zweit an der Tastatur gesessen: Einer hat den Cursor bewegt, der andere die Löschtaste getippt", lacht Klaus Weinmaier.

Seither wurde ständig erneuert, weiterentwickelt – der KARRIERE-STANDARD ging online – Jobinserate wurden von da an auch für das Internet mitverkauft. Und immer wieder musste für den Ansturm der User adaptiert werden. Eine wichtige Entscheidung für das Fundament des Weiterbestehens: Im Herbst 1996 wurde beschlossen, dass die Erfassung der STANDARD-Texte für das elektronische Archiv und die Umsetzung für das Internet in einem Arbeitsschritt erfolgen sollten. Einer der ersten Momente, in denen Alexander "Aco" Mitteräcker mit den Geschicken der STANDARD-Onliner zumindest indirekt konfrontiert wurde. Sein Vater Oscar Bronner gab ihm "einen Zettel in die Hand, mit dem Konzept der Datenerfassung, und fragte mich, was ich davon hielte".

Teil vier: Richtig einheizen mit einer eigenen Redaktion.

  • Alle Texte, die ins Web gestellt wurden, mussten per Diskette vom zweiten in den dritten Stock gebracht werden.
    foto: photodisc

    Alle Texte, die ins Web gestellt wurden, mussten per Diskette vom zweiten in den dritten Stock gebracht werden.

Share if you care.