Games-Branche vor großen Veränderungen

24. Februar 2005, 14:27
5 Postings

News Corp schielt auf die Videogames-Branche - Activison ganz oben auf der Übernahmeliste

Rupert Murdochs News Corporation überlegt den Einstieg in die Gamesbranche. Die BBC berichtet, dass der Konzern derzeit die Übernahme verschiedener Videospieleproduzenten überprüft. Laut Aussagen des leitenden Geschäftsführers des Medienunternehmens, Peter Chernin, zählt der in Santa Monica ansässige Spielepublisher Activision zu den Favoriten.

Eine große Lücke

Chernin zu Folge sei es jedoch nicht einfach ein geeignetes Unternehmen zu finden. So bereitete insbesondere die Lücke, die sich zwischen dem Marktführer Electronic Arts (EA) und den kleineren Firmen bei den Marktpreisen auftut, Probleme bei der Auswahl. Die kleineren Anbieter konzentrieren sich im Gegensatz zum Marktführer meist nur auf eine oder zwei Produktlinien.

Nicht unbedingt notwendig

Eine Übernahme sei aber nicht unbedingt notwendig, so Chernin, der auf den Umfang des Einstiegs nicht weiter eingehen wollte. Jedoch haben die riesigen Erfolge von Sonys Playstation, Microsofts Xbox oder Nintendos Game Cube eine enorme Nachfrage nach Videospielen ausgelöst. Die heutigen Videospiele verfügen über derart hohe Budgets, die es ihnen ermöglichen sogar Filme zu produzieren. Dieser Aspekt lässt sich mit einem Medienunternehmen wohl sehr gut unter einen Hut bringen.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rupert Murdoch, Vorsitzender der News Corporation überlegt den Einstieg in die Gamesbranche.

Share if you care.