Reges Bauen in der Leopoldstadt

17. Juli 2006, 16:29
8 Postings

Nicht nur der Wurschtelprater soll in den kommenden Jahren umgestaltet werden

Der 2. Bezirk umfasst 19,27 km2, bei der letzten Volkszählung 2001 hatten dort 90.914 ihren Hauptwohnsitz, das einzige Krankenhaus in der Leopoldstadt ist das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in der Großen Mohrengasse 9.

Viele Grätzl der Leopoldstadt sollen in den nächsten Jahren umgestaltet werden: So soll bis zum Start der Fußball-Europameisterschaft 2008 ein umstrittenes neues Büro- und Einkaufszentrum beim Happelstadion errichtet werden, bis dahin muss auch die U2-Verlängerung fertig gestellt sein, an der derzeit eifrig gebaut wird, auch die Umsetzung eines Masterplans zur Umgestaltung des "Wurschtelpraters" verursacht nach wie vor heftige Diskussionen. Am Praterstern soll bis 2007 ein schicker Bahnhof Wien-Nord stehen, das Messegelände wurde bereits umgestaltet und vor einem Jahr wieder eröffnet. Beim Praterstern gibt es im Stuwerviertel massive Probleme mit dem Straßenstrich, kreisende Freier belästigen dort Passantinnen.

Ruhiger geht es rund um den Karmelitermarkt und die Taborstraße zu, man erhofft sich durch die U2-Verlängerung eine Belebung des Viertels, auch im Villenviertel rund um die Böcklinstraße geht es wenig hektisch zu.

Sowohl Ruhe als auch Abwechslung bietet der grüne Prater als eines der wichtigsten Naherholungsgebiete der WienerInnen. Auf der Hauptallee wird gelaufen, geskatet, geradelt oder spaziert. Auf der Jesuitenwiese wird Fußball gespielt, gepicknickt und im Winter auf dem künstlich beschneiten Rodelhügel sogar mit dem Snowboard gefahren. Und in der Krieau kann man am Wochenende Trabrennen besuchen und aufs falsche (?) Pferd setzen...

Ergebnis der Gemeinderatswahlen 2001:
SPÖ 49,89 Prozent
FPÖ 14,10 Prozent
ÖVP 15,13 Prozent
GRÜNE 17,83 Prozent
KPÖ 1,90 Prozent
BZÖ 1,15 Prozent

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.