Der Lomo sapiens geht nicht unter

21. November 2005, 15:17
8 Postings

Die lomoerotische Community kann aufatmen - Die Vertriebsgesellschaft der Kultkara darf den Ausgleich antreten

Die Lomographische AG (3 Sa 7/04f, HG Wien), zum Geschäftsprinzip gewordene Ästhetik der blaustichigen Partyfotografie, darf den Ausgleich antreten, was einen 60-prozentigen Schuldennachlass im Millionenbereich bedeutet.

Die Kultkameras, die längst nicht mehr in Russland hergestellt werden, werden ihren Sieges- und Beutezug um den Erdball demnach nicht einbremsen. Die Lomo wird Teil österreichischer Wirtschaftskreativität bleiben.

  • An der Größe der Zielgruppe kann es nicht gelegen sein, vielleicht aber an deren Problembewusstsein, dass die Raucherentwöhnung Palnik KEG (14 Se 95/04z, LG Steyr) Pleite gemacht hat.

  • Die Konkursgläubiger der KOBAU ENERGIECONTRACTING AG (40 S 282/02i, LG Klagenfurt), laut Edikt aus Klagenfurt-Fiktring - da ist der GerichtsschreiberIn wohl die Fantasie durchgegangen -, gehen leer aus.

  • Mitten in der Vorarlberger Skisaison ist auch die Spiss & Gamper Gesellschaft m.b.H. (14 S 60/04t, LG Feldkirch) mit den 50 Betten des Klostertalerhofes in Klösterle in Konkurs geraten. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 13.01.2005)
    • Bild nicht mehr verfügbar
    Share if you care.