Opera kostenlos für Bildungseinrichtungen

8. Februar 2005, 12:55
4 Postings

Norwegische Entwickler vergeben kostenlose Lizenzen an Universitäten und Fachhochschulen

Die Entwickler des Browsers Opera haben ein Opera Education Program gestartet, in dessen Rahmen der Opera-Browser kostenlos für Universitäten und Fachhochschulen zugänglich gemacht wird.

Kostenlose Lizenzen

Die Studenten - als künftige Kunden - sollen schon möglichst früh mit dem Browser zu arbeiten beginnen, so die Strategie hinter dieser Entscheidung. Den Bildungseinrichtungen wird vor allem mit dem Hinweis auf die höhere Sicherheit des Browsers zu einem Einsatz in ihren Instituten schmackhaft gemacht. Als erste bekannte Einrichtungen haben laut Opera das Massachusetts Institute of Technology (MIT) sowie die Harvard- und Oxford-Universität bereits entsprechende Lizenzen erworben.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.