Nach Kiew, so richtig österreichisch

26. Februar 2005, 17:42
16 Postings

Als für die heimische Musikszene "repräsentativ" wählte der ORF aus: Jade Davies, Marque, Global Kryner, Mystic Alpin und Alf Poier

Wien - Mit "originär österreichischer Musik", so ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm, will der ORF beim heurigen, dem 50. Song Contest, am 21. Mai in Kiew punkten. Am Montag wurden im ORF-Zentrum die fünf Kandidaten für die österreichische Vorausscheidung "song.null.fünf" präsentiert, die am 25. Februar live in ORF 1 ausgetragen wird. Ob Jade Davies, Marque, Alf Poier oder die Gruppen Global Kryner und Mystic Alpin zum Halbfinale am 19. Mai nach Kiew reisen, entscheidet wieder das Publikum.

Man habe sich entschieden, beim Jubiläums-Song Contest keine Hobby-Musiker antreten zu lassen, so Böhm. "Wir haben etablierte Künstler angesprochen, die repräsentativ für österreichischen Pop und österreichische Unterhaltungsmusik sind. Dabei haben wir uns für Gruppen und Künstler entschieden, die auch nicht davor zurückschrecken, traditionelle österreichische Elemente in ihren Liedern zu verwenden."

Neuer Modus

Neu ist 2005 auch der Ausscheidungsmodus. Es kommen statt zehn wie im Vorjahr nur fünf Kandidaten in die Vorauswahl, dafür aber mit je zwei Songs. Im ersten Voting-Durchgang wird dann je ein Song der Kandidaten ausgeschieden, erst in einem zweiten Durchgang wird entschieden, wer bzw. welches Lied Österreich am 19. Mai in Kiew vertritt.(APA)

  • Mirjam Weichselbraun und Christian Clerici werden den Abend moderieren
    foto: orf/ali schafler

    Mirjam Weichselbraun und Christian Clerici werden den Abend moderieren

Share if you care.