Neuzugänge für STANDARD-Außenpolitik

7. Februar 2005, 14:50
posten

Adelheid Wölfl arbeitete für "profil" und als freie Journalistin - Birgit Baumann ist neue Deutschland-Korrespondentin

Neuzugänge in der STANDARD-Redaktion: Das Außenpolitik-Ressort verstärken Adelheid Wölfl und Birgit Baumann. Wölfl studierte in Maastricht und Barcelona, arbeitete für "profil" und als freie Journalistin. Baumann ist neue Deutschland-Korrespondentin, in der Funktion war sie bereits für die "Oberösterreichischen Nachrichten", die "Kleine Zeitung" und die "Vorarlberger Nachrichten" tätig. Sie ist Vorstand des Vereins der ausländischen Presse. Die Präsidentin des Vereins und bisherige Deutschland-Korrespondentin des STANDARD, Alexandra Föderl-Schmid, absolviert in Oxford eine renommierte Journalistenfortbildung. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 8./9.1.2004)
  • Adelheid Wölfl und Birgit Baumann
    foto: standard/cremer

    Adelheid Wölfl und Birgit Baumann

Share if you care.