Jahresvignetten für Yachten

14. Februar 2005, 13:58
2 Postings

Verstärkter Kampf gegen Abgabenhinterziehung - Chartern von Yachten künftig nur für in Kroatien registrierte Boote möglich

Im kroatischen Teil der Adria müssen seit Jahresbeginn 2005 alle Yachten oder Sportboote, die unter ausländischer Flagge fahren, mit speziellen Vignetten gekennzeichnet sein. Damit will die kroatische Regierung die Abgabenhinterziehung beim Chartern von Yachten bekämpfen. Mit dem Erwerb der Jahresvignetten bei den Hafenämtern würden alle fälligen Gebühren und Abgaben entrichtet, heißt es aus dem zuständigen Ministerium für Tourismus, Verkehr und Meeresangelegenheiten.

Darüber hinaus muss für jedes Boot ein Verzeichnis sämtlicher Personen geführt werden, die das Fahrzeug benützen dürfen. Die Anzahl der registrierten Besatzungsmitglieder darf der doppelten Kapazität des jeweiligen Bootes entsprechen.

Mit dem Chartern von Yachten dürfen sich künftig nur Unternehmen befassen, die in Kroatien registriert sind. Als Frist für die Registrierung wurde der 30. September 2006 festgelegt. Tourismusminister Bozidar Kalmeta rechnet damit, dass bis zu tausend Yachten neu in Kroatien registriert werden.

In den kroatischen Marinas wurden in den ersten zehn Monaten 2004 mehr als 718.000 Gäste registriert, um 14 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2003. Mit 1,12 Mio. Nächtigungen wurde dabei ein Zuwachs um 13 Prozent erzielt, berichtet die Nachrichtenagentur Hina. 95 Prozent der Gäste und Nächtigungen entfielen auf ausländische Gäste.

Der Umsatz in den Marinas stieg in den ersten drei Quartalen 2004 um 24 Prozent auf insgesamt 264,6 Mio. Kuna (34,7 Mio. Euro). Mehr als drei Viertel des Umsatzes stammen nach amtlichen Angaben aus der Vermietung von insgesamt 15.407 Booten. (apa)

Share if you care.