Bereits jedes zweite Pop-Up wird geblockt

9. Februar 2005, 11:57
18 Postings

Werbeform verliert ihre Effektivität - Layers werden immer öfter als Ersatz gebucht

Die zunehmende Verbreitung von Pop-Up-Blockern - seit dem Service Pack 2 bietet ja sogar der Internet Explorer bereits eine entsprechende Lösung an - scheint ihre Spuren zu hinterlassen: Laut dem Internet-Werbespezialisten Adtech wird mittlerweile nur mehr jedes zweite Pop-Up oder Pop-Under auch tatsächliche angezeigt, der Rest fällt der Softwareblockade zum Opfer.

Detail

Konkret will das Unternehmen mittels einer neuen Untersuchungstechnik herausgefunden haben, dass 51 Prozent aller Pop-Ups angezeigt werden, während die restlichen 49 Prozent nie das Licht des Bildschirms erblicken. Dirk Freytag, COO von Adtech, sieht darin ein Anzeichen, dass die Internet-UserInnen von dieser Werbeform zunehmend genervt sind.

Umwege

Als Alternative setzen sich zunehmend sogenannte Layer-Ads durch, die sich über die Webseite legen aber von Pop-Up-Blockern nicht ausgefiltert werden. Adtech selbst setzt auf sogenannte "Resistant PopUps": Wird ein Pop-Up-Blocker entdeckt wird die entsprechende Werbung automatisch durch ein Layer-Ad ersetzt. (red)

Link

Adtech

Share if you care.