Gusenbauer: Teile des Jubiläums-Budgets spenden

30. Dezember 2004, 14:03
86 Postings

Regierung solle zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe auf ein Viertel der Budgetmittel verzichten

Wien - SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer schlägt der Regierung vor, einen Teil der für das Jubiläumsjahr 2005 vorgesehenen Budgetmittel den Opfern der Flutkatastrophe in Asien zu widmen. Österreich sollte einen "nationalen Kraftakt" zu Gunsten der Erdbebenopfer unternehmen - und dafür das Jubiläumsjahr sparsamer und ruhiger, ohne "unnötigen Pomp" gestalten, meinte er im SPÖ-Pressedienst.

Ein Viertel der veranschlagten Budgetmittel (26,1 Millionen Euro), das wären rund 6,5 Mio. Euro, will Gusenbauer für die Erdbebenopfer umwidmen. Zu Gute kommen sollten sie in erster Linie Kindern, die ihre Eltern verloren haben, regte er an. Es sei angebracht und sinnvoller, die schwierige Zeit des Wiederaufbaus in der Zweiten Republik mit einem "Akt der Humanität und Menschlichkeit" zu würdigen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gusenbauer schlägt vor, ein Viertel der veranschlagten Budgetmittel für die Erdbebenopfer umwidmen.

Share if you care.