Anleihen für den Mittelstand

31. Dezember 2004, 12:00
6 Postings

Bonitätsstarke, mittelgroße Unternehmen sollten bei Fremdkapital nicht nur an Bankkredite denken

Unternehmensanleihen sind traditionell eine Sache der Großunternehmen und obendrein in Österreich Mangelware. Der Kapitalmarkt bietet jedoch auch KMU die Möglichkeit, am Kuchen der Corporate Bonds mitzubacken: die Mittelstandsbond.

Die Liquidität schonen

Der Name verrät, an wen sich diese Finanzierungsalternative richtet: den gehobenen Mittelstand in der umsatzmäßigen Größenordnung zwischen vierzig und fünfhundert Millionen Euro. Die Platzierung einer Anleihe ermöglicht es den mittelgroßen Unternehmen, an Fremdkapital zu kommen, ohne Kreditgebühren zu bezahlen und ohne Sicherungsgegenstände aufbringen zu müssen. Zudem ist die Tilgung des Mittelstandsbonds am Ende der Laufzeit angesiedelt, was dem emittierenden Unternehmen eine Schonung seines Liquiditätsbildes erlaubt.

Lockere Anforderungen

Die Bonds der einzelnen Unternehmen werden in Mittelstandsbond-Portfolio zusammengefasst und als so genannte Credit Linked Notes den Investoren zugänglich gemacht. Die einzelnen Verbriefungen sind in der Regel ab einem Volumen von fünf Millionen Euro zulässig, sie unterliegen damit nicht den üblichen Mindestanforderungen für Corporate Bonds. Auch was die Offenlegung von Unternehmensinformationen betrifft, gelten für mittelständische Unternehmen weniger strikte Bestimmungen: Sie müssen in den meisten Fällen keinen Kapitalprospekt erstellen und sind nicht verpflichtet, den vom Arrangeur des Bonds erstellten Company Reports publik zu machen.

Keine Sicherungen

Die Laufzeit beträgt beim Mittelstandsbond bis zu acht Jahre, im Gegensatz zum Bankkredit sind keine dinglichen Sicherungen erforderlich. Das Unternehmen kann jedoch zur Abgabe einer so genannten Negativverpflichtung angehalten werden, also der Zusage, die rechtlichen Vereinbarungen einzuhalten.

Die Verzinsung der Anhleihe ist von Fall zu Fall verschieden, sie kann als variabler oder fixer Satz vereinbart werden, die Intervalle reichen von Quartalsabständen bis zu einmal jährlich zu leistenden Zinszahlungen.

Kein Rettungsanker

Eine Ausflucht für bonitätsschwache Unternehmen, die an den Auswahlkriterien für Bankkredite scheitern, ist der Mittelstandsbond freilich nicht: Er kommt nur für Firmen mit zufriedenstellender Kreditwürdigkeit und guten Zukunftschancen in Frage. Das im Vorfeld der Anleihenbegebung erstellte Kapitalmarkt-Rating - in den meisten Fällen ein bankinternes Rating - muss mindestens ein "BB" ergeben. (mas)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Einmal im Mittelstandsportfolio, und der Börsengang ist nicht mehr weit

Share if you care.