Sri Lanka: Nahe 22.000 Opfer

30. Dezember 2004, 14:32
posten

Weitere 3009 Leichen geborgen

Colombo - Die Zahl der Toten nach der Flutwellen-Katastrophe in Sri Lanka hat sich nach offiziellen Angaben jetzt auf rund 22.000 erhöht. Ein Vertreter des Nationalen Krisenstabes sagte in der Nacht zum Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters, der Tod von 21.715 Menschen sei bestätigt. Zuletzt hatte die Regierung in Colombo von 18.706 Toten gesprochen.

Rettungskräfte haben in Sri Lanka weitere 3.009 Leichen geborgen. Die von einem Erdbeben vor Sumatra ausgelösten Tsunamis haben damit in Süd- und Südostasien nach jüngsten Angaben mindestens 58.000 Menschen das Leben gekostet.

Sri Lanka war am Sonntag von der Flutwelle getroffen worden, die vom Seebeben vor der Küste von Sumatra ausgelöst worden war. Die rund fünf Meter hohe Flutwelle hatte Küstenregionen im Osten und Süden des ehemaligen Ceylon getroffen und schwerste Verwüstungen hinterlassen. (APA/Reuters/AP)

Share if you care.