Zwei "private Irak-Geiselbefreier" in Paris in Polizeigewahrsam

30. Dezember 2004, 10:19
posten

Von Abgeordnetem initiierte, inoffizielle Mission hatte Freilassung erschwert

Paris - Drei Monate nach ihrem gescheiterten "privaten" Versuch, französische Geiseln im Irak frei zu bekommen, sind zwei Männer in Paris in Polizeigewahrsam genommen worden. Sie werden im Zuge von Ermittlungen wegen "geheimer Beziehungen zu einer fremden Macht" verhört, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Die Männer hatten im Auftrag des Parlamentsabgeordneten Didier Julia von der Regierungspartei UMP versucht, die Journalisten Christian Chesnot und Georges Malbrunot in geheimen Verhandlungen aus der Gewalt einer islamistischen Gruppe frei zu bekommen. Die Aktion erschwerte die offiziellen französischen Bemühungen um eine Freilassung, die dann erst am 21. Dezember nach viermonatiger Geiselhaft erfolgte.

Der umstrittene Julia selbst ist nicht in Polizeigewahrsam. Dafür müsste seine parlamentarische Immunität aufgehoben werden. Ihm und den Helfern war vorgeworfen worden, mit der ungenehmigten Mission das Leben der Reporter gefährdet und die Geiselhaft verlängert zu haben. (APA)

Share if you care.