Sofitel-Hotel in Khao Lak: Nur 151 der 415 Gäste in Sicherheit

29. Dezember 2004, 13:12
posten

"Man kann hoffen, noch 50 Personen zu retten" - Rund 40 Österreicher sollen dieses Haus gebucht haben - 35 Tote bisher geborten

den 415 Gästen des besonders stark von dem Seebeben betroffenen Sofitel-Hotels "Magic Lagoon Khao Lak" nördlich von Phuket in Thailand sind bis Dienstagabend nur 151 lebend aufgefunden worden. Dies sagte Jean-Marc Espalioux vom Accor-Konzern, zu dem das überwiegend von deutschsprachigen Touristen belegte Hotel gehört. Damit wurden weiterhin 229 Hotelgäste vermisst.

Die Zahl der geborgenen Toten liegt nach Accor-Angaben unverändert bei 35. "Man kann hoffen, noch 50 Personen zu retten. Für die anderen ist die Lage leider hoffnungslos, einzelne Wunder ausgenommen", erklärte Espalioux in Paris.

70 Prozent der Hotelgäste waren den Angaben zufolge Deutsche. Auch rund 40 Österreicher sollen dieses Haus gebucht haben. (APA)

Share if you care.