Rauch-Kallat: Krankenkassen haben "nun etwas Luft"

29. Dezember 2004, 20:34
2 Postings

Gesundheitsministerin schließt neue Selbstbehalte 2005 aus

Wien - Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat (V) schließt für 2005 neue Selbstbehalte aus. In den "Salzburger Nachrichten" sagt Rauch-Kallat, im neuen Jahr sollen den Österreichern im Gesundheitssystem nicht mehr Belastungen zugemutet werden als die, die schon beschlossen sind und 2005 wirksam werden.

So soll auf die Einführung neuer und genereller Selbstbehalte verzichtet werden, die eigentlich im Regierungsprogramm enthalten sind. "Das würde niemand mehr verstehen und es ist auch nicht notwendig", so Rauch-Kallat. Mit dem jüngsten Finanzierungspaket zur Gesundheit - es enthält Beitragserhöhungen und die Kürzung des Brillenzuschusses - hätten die Krankenkassen "nun etwas Luft". Damit seien die Kassen zwar noch nicht konsolidiert. Doch sie hätten den Auftrag, bis März ein neues Auszahlungsmodell für den Ausgleichsfonds vorzulegen. (APA)

Share if you care.