Schwimmende Matratze rettete Baby das Leben

29. Dezember 2004, 09:47
posten

Durch das Wasser 1,5 Meter hochgehoben - Mindestens 60 Tote auf Malaysia

Kuala Lumpur - Ein 20 Monate altes Baby hat die Flutkatastrophe in Malaysia auf einer schwimmenden Matratze überlebt. Wie malaysische Medien am Dienstag berichteten, schlief die kleine S. Tulasi in einer Kammer hinter dem Imbiss ihres Vaters am Batu-Feringhi-Strand auf der Insel Penang. "Wir waren auf die Flutwellen überhaupt nicht gefasst. Ich wurde mehrere Meter weit fortgerissen, konnte mich dann aber an einem Pfahl festklammern", sagte A. Suppiah, der 55-jährige Vater, der Nachrichtenagentur Bernama.

Seine 40-jährige Frau Annal Mary kämpfte sich bis zu der Kammer durch. "Gott sei Dank, mein Baby lebte. Es schwamm auf seiner Matratze, die durch das Wasser 1,5 Meter hochgehoben wurde, und weinte." Nach Polizeiangaben starben in Malaysia durch die von einem schweren Erdbeben am Sonntag ausgelösten Flutwellen mindestens 60 Menschen. Etwa 200 Menschen wurden demnach verletzt. (APA)

Share if you care.