China droht erneut Taiwan

27. Dezember 2004, 17:15
8 Postings

Taipeh ruft internationale Gemeinschaft um Hilfe - Peking "stoppen, bevor es zu spät ist"

Peking - Die Volksrepublik China hat Taiwan erneut mit einem Militärschlag gedroht, sollte die von ihr als abtrünnige Provinz betrachtete Insel Schritte zur Unabhängigkeit setzen. Die Regierung in Taiwan warf China vor, die Spannungen zu verschärfen und rief die internationale Gemeinschaft um Hilfe.

Die Bevölkerung und Volksarmee Chinas würden jede größere Maßnahme Taiwans, die auf Unabhängigkeit ziele, ohne Rücksicht auf die Kosten niederschlagen, hieß es in einem am Montag veröffentlichten Weißbuch der chinesischen Regierung. Der Artikel erschien vor dem Hintergrund der Beratungen chinesischer Abgeordneter über ein Anti-Teilungsgesetz. Politische Experten meinen, das Gesetz könne die Führung des Landes zu einem militärischen Vorgehen verpflichten, sollte sich Taiwan für unabhängig erklären.

"China stoppen"

Die Regierung in Taiwan rief die internationale Gemeinschaft dazu auf, "China zu stoppen, bevor es zu spät ist". Der taiwanische Beauftragte für die Beziehungen zu China, Joseph Wu, bezeichnete das geplante Anti-Teilungsgesetz als bisher ernsthaftesten Schritt, Taiwan unter Druck zu setzen. Er sprach von einer Provokation und absolut unnötigen Eskalation in den gegenseitigen Beziehungen.

China betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz und hat seit jeher ein gespanntes Verhältnis zu der dortigen Regierung. Nach Taiwan hatten sich 1949 die chinesischen Nationalisten der Partei Kuomintang zurückgezogen, die im Bürgerkrieg den Kommunisten unter Mao Zedong (Mao Tse-tung) unterlegen waren. Unter dem Schutz der USA haben sie faktisch einen eigenständigen Staat aufgebaut. (APA/Reuters)

Share if you care.