Zu 650 Österreichern besteht kein Kontakt

27. Dezember 2004, 07:40
3 Postings

Außenministerin Plassnik: "Wir sind dabei, jeden einzelnen Fall zu überprüfen"

Wien - Anfragen nach 650 Asien-Touristen, zu denen derzeit kein Kontakt besteht, waren am Sonntag bis gegen 18.30 Uhr im österreichischen Außenministerium eingegangen. Das gab Außenministerin Ursula Plassnik (V) am Sonntagabend bekannt. "Das ist allerdings eine Liste, die sich dauernd selbst korrigiert", sagte Oliver Tanzer, Pressesprecher der Ministerin der APA.

Man sei jetzt dabei, jeden einzelnen Fall zu überprüfen, sagte Plassnik. Die Außenministerin appellierte darüber hinaus an die Anrufer, sich auch beim Außenministerium zu melden, sobald der Kontakt mit den Österreichern in den Krisenregionen wieder funktioniert, "damit wir uns auf die offenen Fälle konzentrieren können".

Zahlreiche Leichtverletzte hätten sich bei ihren Angehörigen in Österreich bereits gemeldet, berichtete Tanzer. Rund 200 Malediven-Urlauber aber hätten aber mangels Telefon- oder Internet-Verbindungen im Inselstaat noch gar keinen Kontakt mit ihren Verwandten aufnehmen können. Angaben über österreichische Todesopfer der verheerenden Flut-Katastrophe in Südostasien gab es bis Sonntagabend weiterhin nicht.(APA)

Share if you care.