Österreicher bei Busunfall in Malaysia getötet

29. Dezember 2004, 09:27
posten

Opfer war Manager der Opernfestspiele St. Margarethen - Wiener verletzt

Kuala Lumpur - Bei einem Busunglück im Norden Malaysias sind am Donnerstag fünf Insassen getötet worden. Einer von ihnen kam aus Niederösterreich, bestätigte das Außenministerium in Wien am Freitag auf Anfrage. 17 Personen wurden laut der US-Nachrichtenagentur AP verletzt, einer von ihnen ist ein Wiener. Er befand sich laut Außenamt in Wien am Freitag auf dem Weg der Besserung.

Manager der Opernfestspiele St. Margarethen

Nach Angaben des "Kurier" handelt es sich bei dem toten Niederösterreicher um den 37-jährigen Harald Landl aus Wiener Neustadt, Manager der Opernfestspiele St. Margarethen im Burgenland. Verletzt wurde sein gleichaltriger Freund Christoph St., ebenfalls aus Niederösterreich. Das wurde im Außenministerium in Wien nicht bestätigt, aber auch nicht dementiert. Laut "Kurier" befanden sich die Österreicher auf einer vierwöchigen Reise durch Südostasien.

Laut AP ereignete sich das Unglück im Bundesstaat Perak. Der Fahrer dürfte demnach die Kontrolle über den Bus verloren haben, das Fahrzeug stürzte daraufhin in eine etwa 20 Meter tiefe Schlucht. (APA)

Share if you care.