Tschetschenien: UNO berichtet über willkürliche Festnahmen von Frauen

26. Dezember 2004, 09:38
posten

Berichte über Folter durch russische Spezialeinheiten

Moskau - Die Vereinten Nationen haben sich besorgt über Berichte über die willkürliche Festnahme und Folterung von Frauen in der abtrünnigen russischen Republik Tschetschenien gezeigt. Sie habe aus erster Hand Berichte darüber gehört, dass Frauen von den russischen Spezialkräften willkürlich verhaftet und misshandelt worden seien, erklärte die UNO-Sonderberichterstatterin für Gewalt gegen Frauen, Yakin Ertürk, am Freitag nach einem Tschetschenien-Besuch in Moskau. Diese Vorkommnisse seien als Reaktion auf die Beteiligung von Frauen an Selbstmordanschlägen dargestellt worden.

Ertürk beklagte, in Ermangelung eines funktionierenden Rechtsstaates leide die tschetschenische Bevölkerung unter Misshandlungen durch Sicherheitskräfte und Rebellen gleichermaßen. Es herrsche ein Klima der Gewalt und Unsicherheit. (APA)

Share if you care.