Erdbeben mit Stärke 8,1 in der Antarktis

27. Dezember 2004, 21:05
2 Postings

Erdstoß war in Australien zu spüren

Sydney - Ein extrem starkes Erdbeben hat am Freitag den Meeresboden zwischen Australien und der Antarktis erschüttert. Nach Angaben des geologischen Dienstes der USA ereignete sich das Beben der Stärke 8,1 in der Früh rund 500 Kilometer nördlich von Macquarie Island in der Antarktis.

Der Erdstoß war auch im hunderte Kilometer entfernten australischen Staat Tasmanien zu spüren. Gebäude dort schwankten für 15 Sekunden, wie ein Sprecher des geowissenschaftlichen Instituts erklärte. Verletzt wurde niemand.

"Wenn sich das Erdbeben unter einem Bevölkerungszentrum in Australien ereignet hätte, hätte es wahrscheinlich eine ganze Stadt zerstört", sagte Institutssprecher Cvetan Sinadinovski weiter. Es sei das stärkste Beben in der Region seit 1924 gewesen. (APA/AP)

Share if you care.