Körperpflege als lästige Pflicht

24. Dezember 2004, 09:00
4 Postings

Briten scheinen Kosmetikmuffel zu sein: Viele kommen ohne Deos & Co. aus

London - Männer sind Kosmetikmuffel - diese Erkenntnis hat jetzt eine britische Umfrage wieder einmal bestätigt. Zumindest im Königreich benutzt jeder dritte Mann nicht einmal täglich ein Deodorant, und gerade einmal jeder Fünfte interessiert sich für Männerkosmetikprodute, wie eine Studie des Marktforschungsinstituts Mintel ergab.

Hygiene als eine lästige Pflicht

55 Prozent der Befragten gab an, täglich weniger als eine Viertelstunde im Bad zu verbringen, gut jeder Vierte widmet sogar nur weniger als zehn Minuten der Körperpflege. Viele betrachten die tägliche Hygiene als eine lästige Pflicht - ganz vorne steht mit 40 Prozent der Nennungen die Rasur.

"Es funktioniert"

Entgegen des oft behaupteten Trends, wonach moderne Männer mehr Wert auf Schönheitspflege und Kosmetik legten und hierfür auch Geld ausgäben, sei der Markt in den vergangenen fünf Jahren gerade mal um 20 Prozent und damit weniger stark als erwartet gewachsen, sagte Mintel-Mitarbeiter James McCoy. "Männer wollen Kosmetika immer noch nicht verwenden, weil sie diese mit Frauen in Verbindung bringen", erläuterte er. Anstatt des Slogans "Weil ich es mir wert bin" kämen bei Männern eher Werbebotschaften wie "Es funktioniert" an. (APA)

Share if you care.