Bosnisch-serbische Polizei nimmt mutmaßlichen Kriegsverbrecher fest

24. Dezember 2004, 19:12
posten

Dem Ex-Vizepräsidenten des Parlaments Miroslav Vjestica werden Verbrechen gegen Zivilbevölkerung vorgeworfen

Banja Luka/Belgrad - Die bosnisch-serbische Polizei hat am Donnerstag zum ersten Mal seit Beendigung des Krieges in Bosnien-Herzegowina (1992-1995) einen mutmaßlichen Kriegsverbrecher festgenommen. Wie bosnisch-serbische Medien am Donnerstagabend berichteten, wurde der Ex-Vizepräsident des Parlaments der Republika Srpska, Miroslav Vjestica, in Banja Luka verhaftet. Die Festnahme erfolgte auf Grund einer Anklage des Kantonalgerichts in Bihac aus dem Jahr 2001. Die Anklage war in Absprache und mit Zustimmung des UNO-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag erhoben worden.

Vjestica wurde gemeinsam mit dem ehemaligen Regierungschef der bosnischen Serbenrepublik, Gojko Klickovic, angeklagt. Den beiden werden Verbrechen an Moslems in der Stadt Bosanska Krupa in der Nähe von Bihac im Nordwesten des Landes während des ersten Kriegsjahres vorgeworfen. Sowohl Vjestica als auch Klickovic sind zwei ehemalige hochrangige Funktionäre der vom mutmaßlichen Kriegsverbrecher und Ex-Präsident Radovan Karadzic mit gegründeten Serbischen Demokratischen Partei (SDS). (APA)

Share if you care.