Kosovo: Serben drohen mit Straßensperren

24. Dezember 2004, 11:29
2 Postings

Wegen unbezahlter Rechnungen seit zwei Wochen ohne Strom

Belgrad - Mehrere tausend serbische Einwohner aus elf Kosovo-Dörfern haben heute Donnerstag mit Straßensperren und Protesten in der Krisenprovinz gedroht, sollte das Problem der Stromversorgung nicht gelöst werden.

Die Kosovo-Verbundgesellscaft KEK hatte wegen seit 1999 nicht bezahlten Rechnungen die Stromversorgung der elf Dörfer in den Gemeinden Pristina, Vucitrn, Lipljan, Obilic und Strpce vor zwei Wochen eingestellt. Die unbezahlten Stromrechnungen hatten nämlich den Wert von gerade 320.000 Euro erreicht.

Krisenstab

Die Einwohner der elf Dörfer haben laut den Medienberichten heute einen Krisenstab gebildet, der auch Kontakt zu den Belgrader Behörden in Hoffnung auf die Problemlösung aufnehmen will.

Die Dorfbewohner, mehrheitlich Landwirte, behaupten, keine finanziellen Möglichkeiten zu haben, um die hohen Stromrechnungen zu begleichen. Nach ihren Angaben wurden albanische Mitbürger wegen nicht bezahlter Rechnungen nicht auf dieselbe Weise bestraft. (APA)

Share if you care.