Große spätgotische Fresken bei Göttweig entdeckt

29. Dezember 2004, 22:13
posten

Bei Renovierung der St. Blasien-Kirche in Klein-Wien

Göttweig - Bei der Renovierung der St. Blasien-Kirche in Klein-Wien bei Göttweig sind spätgotische Fresken aus der Zeit um 1450 entdeckt worden - eine zweite positive Überraschung im Zuge der Renovierungsarbeiten des Bundesdenkmalamtes: Zuvor hatte schon die Entdeckung von Mauern aus dem 11. Jahrhundert, die eine romanische Vorgänger-Kirche belegen, im Jänner 2004 für Aufsehen gesorgt.

Zunächst hatte das Bundesdenkmalamt mit der Erlaubnis gezögert, die Wandmalereien freizulegen, dann wuchs die Freude der Experten mit jedem bearbeiteten Quadratdezimeter. Zum Vorschein kam schließlich ein weitestgehend gut erhaltenes Fresko-Band an der Nordseite des Kirchenschiffs, rund acht Meter breit und zwei Meter hoch. Die 13 beinahe lebensgroßen Figuren zeigen Christus und die Apostel.

Seit 8. November arbeiten drei Restauratoren in der zur Pfarre Paudorf-Göttweig gehörenden Kirche. Sofern es die Temperaturen erlauben, könnte die Arbeit der Restauratoren bis Mitte Jänner fertig sein. 2005 soll eine Publikation über die Blasiuskirche erscheinen. (APA)

Link

www.bda.at
Share if you care.