28-Jähriger verursachte an einem Abend fünf Unfälle

29. Dezember 2004, 09:27
1 Posting

Mit 2,26 Promille und ohne Führerschein unterwegs - Drei Personen verletzt, sechs Fahrzeuge beschädigt

Bregenz - Ein 28-jähriger Vorarlberger hat am Mittwochabend für Blechsalat auf Feldkirchs Straßen gesorgt. Mit 2,26 Promille alkoholisiert und ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, kollidierte er in einer regelrechten Amokfahrt mit insgesamt vier Fahrzeugen. Drei Personen zogen sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu, teilte die Sicherheitsdirektion am Donnerstag mit. Sechs Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, an zwei Pkw entstand Totalschaden.

Die Unfallserie nahm ihren Beginn kurz vor 20.00 Uhr, als der 28-jährige Mann aus Klaus (Bezirk Feldkirch) im Stadtgebiet von Feldkirch im rechten Winkel gegen einen rückwärts einparkenden Rettungswagen fuhr. Ohne anzuhalten setzte der Mann seine Fahrt fort und prallte wenig später frontal gegen zwei Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel. Doch auch von diesem Zusammenstoß ließ sich der 28-Jährige nicht aufhalten.

Kreuzung

Als Nächstes fuhr er bei einer ampelgeregelten Kreuzung auf den Pkw eines 21-jährigen Mannes auf, der auf grünes Licht wartete. Durch den heftigen Aufprall wurde das Auto des 21-Jährigen in die Kreuzung geschoben und gegen einen weiteren Pkw geschleudert. Daraufhin lenkte der Mann aus Klaus kurzerhand seinen Wagen an den beschädigten Autos vorbei und fuhr bei Rot in die Kreuzung ein. Dort kollidierte er mit dem Fahrzeug eines 34-Jährigen, der links abbiegen wollte.

Eine Ende fand die Fahrt des 28-Jährigen aber erst, als er bei der nächsten Kreuzung erneut einem anhaltenden Verkehrsteilnehmer auffuhr. Nach dieser letzten Havarie war sein Auto so schwer beschädigt, dass eine Weiterfahrt unmöglich war. Der von den Sicherheitskräften durchgeführte Alkotest ergab 2,26 Promille. (APA)

Share if you care.