London: Amokläufer stach auf Passanten ein

25. Dezember 2004, 11:46
8 Postings

Mindestens ein Todesopfer, fünf Menschen lebensgefährlich verletzt

London - Mitten im vorweihnachtlichen Straßentrubel hat ein offenbar geistig verwirrter Amokläufer in London wahllos auf Passanten eingestochen und dabei mindestens einen Menschen getötet. Nach Angaben der Polizei wurden fünf weitere Opfer am Donnerstag lebensgefährlich verletzt. Ein 30-jähriger Tatverdächtiger sei nach den Vorfällen an verschiedenen Orten im Norden der britischen Hauptstadt festgenommen worden. Der Amokläufer war offenbar mit dem Auto von einem Tatort zum nächsten gefahren.

Fünf Opfer noch in Lebensgefahr

Der Täter zückte zuerst am Pendler-Bahnhof Green Lanes das Messer und verletzte dort einen 29-jährigen Mann schwer. An weiteren vier Orten in den Bezirken Edmonton und Enfield stach der Täter dann auf vier Männer und eine 30-jährige Frau ein. Ein 40-Jähriger erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen; die fünf übrigen Opfer schwebten zunächst in Lebensgefahr.

Die Polizei nahm mit Hubschraubern und einem Großaufgebot von Beamten die Suche nach dem Täter auf. Den Angaben zufolge wurde der 30-jährige Verdächtige im Bezirk Tottenham festgenommen. Er ergab sich ohne Widerstand. Ein Polizeisprecher sagte, der mutmaßliche Täter habe eine "Vorgeschichte von psychischer Krankheit". (APA/AFP)

Share if you care.