Deutsche Zeitschriftenredakteure bekommen 1,3 Prozent mehr

29. Dezember 2004, 13:18
posten

Einigung zwischen Zeitschriftenverlegern und Journalistenverband

Die rund 9.000 Zeitschriftenredakteure erhalten vom 1. Jänner 2005 an 1,3 Prozent mehr Gehalt. Auf diesen Abschluss einigte sich am Mittwoch in Berlin der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) mit dem Deutschen Journalistenverband (DJV) und der Gewerkschaft ver.di. Das teilte DJV-Sprecher Hendrik Zörner nach sechs Stunden Verhandlung in der fünften Runde mit. Der neue Gehaltstarifvertrag soll bis 31. Mai 2006 gelten.

Der seit 1998 bestehende Manteltarifvertrag ist nach DJV-Angaben um ein Jahr bis Ende 2006 verlängert worden. Zörner bewertete das Ergebnis insgesamt positiv. Zwar sei der Kompromiss beim Gehalt eher bescheiden, sagte er. Jedoch sei in den anderen Teilen des Tarifabschlusses "die Absicherung grundlegender Arbeitsbedingungen sehr viel wert". Von Seiten der Zeitschriftenverleger lag zunächst noch keine Stellungnahme vor. (APA/dpa)

Share if you care.