Italien: Mehr Haustiere als Kinder

24. Dezember 2004, 14:54
3 Postings

Alarm wegen starken Geburtenrückgangs

Rom - In Italien gibt es mehr Haustiere als Kinder, ergab eine von der Tageszeitung La Repubblica veröffentlichten Studie, in der wegen des starken Geburtenrückgangs Alarm geschlagen wird. 14,5 Millionen Hunde und Katzen leben demnach in Italien, aber nur 8,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren. "Haustiere sind zu einem Ersatz für viele junge Leute geworden, die keine Kinder haben können oder keine wollen", meinte dazu ein Psychologe. Italien hat die niedrigste Geburtenrate in Europa. Diese Entwicklung gibt Anlass zur Sorge. Künftige Generationen werden mehr "Versorgungslasten" für die ältere Generation zu tragen haben, betonten italienische Experten. (APA/DER STANDARD, Printausgabe, 23.12.2004)
Share if you care.