Kaffee wird kräftig teurer

29. Dezember 2004, 09:36
6 Postings

Rohkaffee seit Jahresende 2003 um 40 bis 50 Prozent verteuert

Wien - Die heimischen Kaffeetrinker müssen demnächst für ihr Lieblingsgetränk tiefer in die Tasche greifen. "Die Preiserhöhung muss kommen und wird kommen," ist der Geschäftsführer des Kaffee- und Teeverbandes, Helmut Grafinger, angesichts der dramatischen Preissprünge bei Rohkaffee in den vergangenen Monaten überzeugt.

In Deutschland haben die großen Kaffeeproduzenten von Kraft Foods bis Tchibo bereits Verteuerungen um 50 bis 70 Cent pro halbem Kilo angekündigt. Bei Tchibo/Eduscho Österreich wird ebenfalls bereits an einer Preiserhöhung gearbeitet. Die "deutlichen Anhebungen der Rohkaffee-Einstandspreise haben ein Niveau erreicht, das eine Reaktion am österreichischen Kaffeemarkt notwendig macht", teilte Geschäftsführer Harald Mayer heute mit. Derzeit seien die Fachleute damit beschäftigt, festzustellen, ab wann und in welcher Höhe eine Preiserhöhung in Österreich durchgeführt werde.

Die Preisschlacht im Handel hat zuletzt die Kaffeepreise auf den tiefsten Stand seit 50 Jahren gedrückt. Der Kaffee- und Teeverband hatte bereits im Februar dieses Jahres mit Preiserhöhungen gerechnet. Zusätzlich zu den gestiegenen Rohstoffpreisen kam es durch das Road Pricing aber auch Verteuerungen beim Verpackungsmaterial zu Kostensteigerungen. (APA)

Share if you care.