KPN beendet Untersuchung zu Preisnachlässen - Keine Neubilanzierung

30. Dezember 2004, 10:21
posten

2003 nur "marginale Summe"

Das niederländische Telekomunternehmen KPN hat die interne Überprüfung von Preisnachlässen für ausgewählte Festnetz- Kunden beendet und muss nach eigener Einschätzung die Jahresergebnisse nicht neu bilanzieren. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Amsterdam bekannt gab, summieren sich diese Nachlässe seit 2003 auf etwa 20 Mio. Euro.

Vor 2003 habe es sich nur um eine "marginale" Summe gehandelt. Das Festnetz-Geschäft steuert nach Unternehmensangaben ohnehin nur einen geringen Anteil von 2,5 Prozent zum Gesamtumsatz bei. KPN werde nun das Aktienrückkaufprogramm wieder aufnehmen, das am 1. November unterbrochen worden war. Der Konzern hatte angekündigt, das Programm bis zum Ende der Untersuchungen auszusetzen.(APA/dpa)

Share if you care.