Telekom Austria ändert XDSL Office

29. Dezember 2004, 11:16
3 Postings

Höherer Datentransfer inkludiert, größere Mailboxgröße und mehr E-Mail-Adressen – für Klein- und Mittelunternehmen

Die Telekom Austria hat ihr XDSL Office-Portfolio für Klein- und Mittelunternehmen geändert.

Datentransfer

Dabei wurden bei allen vier Zugangsvarianten von XDSL Office wurden die inkludierten Datentransfervolumina pro Kalendermonat angehoben:

768/128 kbit/s: von 2 GByte auf 3 GByte

768/128 kbit/s: von 5 GByte auf 7 GByte 1

024/256 kbit/s: von 10 GByte auf 15 GByte

2048/512 Kbit/s: von 15 GByte auf 20 GByte

Das (High) Usage-Entgelt wurde bei Überschreitung des inkludierten Datentransfervolumens von 0,07 EUR bzw. 0,065 EUR auf einheitlich 0,05 EUR pro MB abgesenkt und eine Deckelung mit einem Maximalwert von 100,- EUR (entspricht 2 GByte), exkl. USt., pro Monat eingeführt. Die Nutzung bleibt unlimitiert.

Mit den jüngsten Produktänderungen beinhaltet das Standardpaket einen Viren- und Spamfilter.

E-Mail-Adressen

Bei XDSL Office stehen jetzt 20 Mailboxen zur Verfügung, das entspricht 220 E-Mail-Adressen. Die Mailboxgröße wurde von 25 MB auf 50 MB, die Alias von fünf auf zehn und die möglichen Verteilerlisten von 20 auf 50 angehoben.

XDSL-Herstellbarkeit und bestehender Telefonanschluss der Telekom Austria wird bei dem Angebot vorausgesetzt. (red)

Share if you care.