Mit BlackBerrys zum Erfolg

30. Dezember 2004, 10:21
posten

Der Handheld-Produzent "Research in Motion" konnte Umsatz im Jahresvergleich mehr als verdoppelt

Der kanadische BlackBerry-Produzent Research in Motion (RIM) befindet sich weiterhin auf dem Weg nach oben. So wurde im abgelaufenen dritten Quartal der Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 366 Mio. Dollar mehr als verdoppelt. Beim Nettogewinn legte das Unternehmen gar um mehr als das Fünffache zu und erzielte damit einen Überschuss von 90,4 Mio. Dollar. Im dritten Quartal des Vorjahres hatte der Nettogewinn 16 Mio. Dollar betragen, teilte RIM mit.

71 Prozent

71 Prozent ihres Umsatzes verdanken die Kanadier den Handhelds - hier konnte RIM ein anhaltend starkes Wachstum bei den Userzahlen verzeichnen. Die Zahl der BlackBerry-Kunden stieg in den vergangenen drei Monaten gegenüber dem unmittelbaren Vorquartal um 387.000 auf knapp über zwei Millionen. Damit hat RIM das bei der Vorlage der Q2-Zahlen selbst gesteckte Ziel erreicht. Beim Umsatz wurde die eigene Vorgabe sogar übertroffen. pte berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=041001012

Lieferverträge mit den weltweit wichtigsten Mobilfunkprovidern

RIM hat nach eigenen Angaben Lieferverträge mit den weltweit wichtigsten Mobilfunkprovidern. Auch für das vierte Quartal zeigte sich der BlackBerry-Produzent optimistisch. Hier wird eine Umsatzsteigerung auf 390 bis 410 Mio. Dollar erwartet. Der Gewinn je Aktie soll höher als ursprünglich erwartet liegen und zwar zwischen 48 und 54 US-Cent pro Anteilsschein. Die Gewinnaussichten werden allerdings durch Patentstreitigkeiten mit einem auf Verwertungsrechte spezialisierten US-Unternehmen getrübt. (pte)

Link

RIM

Share if you care.