Rutschige Feiertage sind vorprogrammiert

23. Dezember 2004, 21:37
3 Postings

Straßenglätte durch eisige Kälte und gefrierenden Regen angekündigt

Wien - In den kommenden Tagen werden zahlreiche Autofahrer auf eine harte Probe gestellt. Tiefe Temperaturen und Niederschläge sind vorprogrammiert. Auch gefrierenden Regen in den Niederungen ist nicht auszuschließen. Der ARBÖ-Informationsdienst warnt daher vereinzelt vor extremer Straßenglätte.

Wechsel, das Oberösterreichische Seengebiet und Waldviertel

"Abschnitte wie der Wechsel, das Oberösterreichische Seengebiet und das Niederösterreichische Waldviertel laden garantiert zur Rutschpartie ein". Besondere Vorsicht gilt bei Waldabschnitten, Brückendurchfahrten und an Tunnelportalen. "Unfälle vermeiden kann man nur, indem man die eigene Geschwindigkeit reduziert und den Abstand zum Vorderfahrzeug erhöht", warnt der ARBÖ.

Nebel

Gefrierender Bodennebel ist die kommenden Tage ebenfalls nicht auszuschließen. Sichtweiten unter 50 Meter stehen also an der Tagsordnung. Fahren auf Sicht ist oberste Priorität, damit der Weihnachtsmann auch unbeschadet zur Bescherung kommt. Keine weiße Weihnachten

Weiße Weihnachten wird es aller Wahrscheinlichkeit nach in ganz Österreich nicht geben. Einzig in Salzburg lebt die Hoffnung auf weiße Weihnachten, wie der Salzburger Wetterdienststelle vorsichtig mitteilt. (APA)

Share if you care.