Bergkäse und Lyrik von einer Alm im Walsertal

23. Dezember 2004, 16:05
posten

Rockmusiker traf auf belesenen Senn

Im Winter kommt auf den Markt, was im Sommer auf der Alm erzeugt wurde. Und weil, wie der Rockmusiker und Freizeitälpler Heli Burtscher beobachtet, "immer schrägere Vögel auf die Almen kommen", werden auch die Produkte immer untypischer. So wartet Heinz Grabher, Senn der Alpe Fuchswald im Großen Walsertal, heuer nicht nur mit würzigem Bergkäse auf, sondern mit einem besonderen Nebenprodukt der sommerlichen Arbeit: einer Lyrik-CD, auf der der Senn und sein Helfer Dieter Feßler Rilke, Goethe, Brecht, Fried und andere große Namen der Literaturgeschichte rezitieren.

Vertont wurden die Gedichte von Heli Burtscher, der die CD "Fuchswald" auch an Ort und Stelle, im mobilen Studio des Burtscher-Refugiums auf "Garfülla" produzierte.

Alles begann damit, dass Heli Burtscher seinen Hüttennachbarn in einem roten Buch lesend überraschte. "Heinz, liescht jetz scho d'Bibl?", habe er besorgt gefragt. Die knappe Antwort: "Na, Lyrik." Und auf die Frage "Was, du interessierscht di für Lyrik?" mischte sich dann auch Dieter Feßler, Pensionist und im Sommer Knecht, ein: "Lyrik hat mich mein ganzes Leben lang begleitet." Burtscher lud die beiden ins Tonstudio - "wenn's nix wird, löscha ma". Gelöscht wurde nichts.

Dank "purer und authentischer Rezitation" und professioneller Vertonung "bahnen sich die Gedichte großer Poeten durch die Vertonung auf neue Weise ihren Weg zur Seele", meinen die drei Almkünstler. (jub/DER STANDARD; Printausgabe, 22.12.2004)

Share if you care.