UNO schickt Friedenstruppen ins Kampfgebiet im Osten Kongos

25. Dezember 2004, 18:15
1 Posting

Zehn Kilometer breite Pufferzone nördlich von Kanyabayonga vorgesehen

Bukavu - Nach neuen Kämpfen im Osten der Demokratischen Republik Kongo wollen die UNO-Friedenstruppen dort eine Pufferzone zwischen den Konfliktparteien einrichten. Jeder Versuch, diese Zone zu durchqueren, werde sofort zurückgeschlagen, erklärte die UNO-Mission im Kongo am Dienstag.

Die zehn Kilometer breite Pufferzone soll nördlich von Kanyabayonga eingerichtet werden. Dort liegt der Schwerpunkt der am 12. Dezember neu aufgeflammten Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Rebellen, die im Bürgerkrieg von Ruanda unterstützt wurden. Wegen der neuen Gewalt sind nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch 180.000 Menschen aus der Region geflohen. (APA/AP)

Share if you care.