Schlafzimmerdecke als TV-Leinwand

30. Dezember 2004, 10:30
1 Posting

Australier finden Lösung für bequemes Fernsehen im Bett

Dass der TV-Genuss vom Bett aus häufig unbequem ist, soll der Vergangenheit angehören. Ein australischer Student ist auf die Idee gekommen, das TV-Bild auf die Zimmerdecke zu reflektieren. Damit kann man liegend und extrem bequem die Bilder betrachten. Unter dem Namen PillowVue soll das neue System vor allem in den USA und in Australien nun vermarktet werden, berichtet der australisch-neuseeländische Hochschulverbund ranke-heinemann.de.

Ersatz für Großbildfernseher

Gary Rayner von der Queensland University of Technology hat für seine Erfindung den Hauptpreis der Moot Corp Australia, einem Venture-Kapital-Wettbewerb für graduierte Studenten, gewonnen. Rayner hatte nicht nur seine Erfindung, sondern auch einen Businessplan mitpräsentiert. PillowVue ist nicht nur erheblich billiger als Heimkino-Anlagen, sondern es ersetzt auch den Großbildfernseher. Mit einem kleinen Gerät, das am Bettrand platziert wird, wird ein großflächiges Bild auf die Zimmerdecke projiziert. Beim PillowVue-System handelt es sich um eine einfache "plug and play"-Vorrichtung, die noch dazu relativ handlich und damit tragbar ist.

Im Bett bequem fernsehen

Nach Marktstudien sehen 70 Prozent der Amerikaner vom Bett aus fern. Auch in seiner australischen Heimatstadt würden, so eine Untersuchung des jungen Wissenschaftlers 66 Prozent der Befragten das Gerät zu einem angemessenen Preis kaufen. Im kommenden Mai wird das QUT-Team mit dem PillowVue-System an der internationalen Endausscheidung des Unternehmensgründungswettbewerbs Moot Corp in Texas teilnehmen.(pte)

Share if you care.