Wien-Donaustadt: Erstklassler setzten Klassenzimmer in Brand

23. Dezember 2004, 16:10
1 Posting

Feuer konnte rasch gelöscht werden

Zwei Erstklassler des Realgymnasiums in Wien Donaustadt zündelten am Dienstagvormittag in ihrem Klassenzimmer und warfen ein brennendes Papier achtlos weg. In kurzer Zeit entstand ein kleiner Brand, der dank des beherzten Eingreifens einer 13-jährigen Schülerin, einer Lehrerin und schlussendlich des Schulwarts gelöscht werden konnte.

Die angerückte Feuerwehr konnte lediglich noch die Brandstelle untersuchen, wie sie am Dienstag in einer Aussendung mitteilte. Der Schulwart wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst übergeben und ins Spital eingeliefert, nach Angaben des Schuldirektors Erwin Greiner inzwischen aber wieder entlassen. (APA)

Share if you care.