Großteil der Briten befürwortet Rückkehr Blunketts in Regierung

27. Dezember 2004, 10:31
posten

Mehrheit findet Rücktritt des Innenministers aber richtig

London - Eine Mehrheit der Briten hat gegen eine Rückkehr des zurückgetretenen Innenministers David Blunkett nichts einzuwenden. In einer am Dienstag von der Tageszeitung "The Guardian" veröffentlichten und in Auftrag gegebenen Umfrage befürworteten 61 Prozent der Befragten, dass Blunkett nach der Parlamentswahl im kommenden Jahr wieder einen bedeutenden Regierungsposten übernehmen könnte. 29 Prozent lehnten dies ab, zehn Prozent hatten keine Meinung zu dem Thema. Mit 51 Prozent fand eine knappe Mehrheit der Befragten Blunketts Rücktritt richtig, 32 Prozent meinten hingegen, er hätte dies nicht tun müssen.

Die Labour-Partei nahm der Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes ICM zufolge an der Blunkett-Affäre und dem Rücktritt des Ministers keinen Schaden. 40 Prozent der Befragten und damit zwei Prozent mehr als im November gaben sich als Labour-Anhänger zu erkennen, 31 Prozent unterstützten die Konservativen und 21 Prozent die Liberaldemokraten.

Der 57-jährige Blunkett hatte am Mittwoch voriger Woche seinen Rücktritt eingereicht. Grund waren Vorwürfe, sich für die schnellere Vergabe eines Visums für das ausländische Kindermädchen seiner Ex-Geliebten eingesetzt zu haben. Blunkett galt lange als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten und größten Stützen des Premiers im Kabinett. Die Ergebnisse einer offiziellen Untersuchung zu einem möglichen Machtmissbrauch Blunketts sollten am Dienstag vorgestellt werden. (APA)

Share if you care.