Die Geschichte von "Stille Nacht"

27. Dezember 2004, 11:20
2 Postings

Vor 165 Jahren wurde das Weihnachtslied erstmals in Amerika gesungen

Salzburg - 21 Jahre nach seiner Uraufführung in Oberndorf bei Salzburg sangen am Weihnachtstag des Jahres 1839 die Rainer-Sänger das Weihnachtslied "Stille Nacht, Heilige Nacht" erstmals auf amerikanischen Boden - also vor genau 165 Jahren. Diesem Anlass widmete die Stille Nacht Gesellschaft die erste von ihr herausgegebene Sondermarke, erläuterte am Dienstag deren Präsident Bertl Emberger anlässlich der Präsentation der Marke in Oberndorf.

Die Rainer-Sänger aus dem Zillertal trugen das Lied über den "Großen Teich". Sie sangen es vor dem Alexander-Hamilton-Denkmal bei der Trinity Church in New York. Bereits um 1900 war "Stille Nacht" dann auf allen Kontinenten verbreitet. Heute gibt es Übersetzungen in mehr als 300 verschiedene Sprachen und Dialekte.

Erste Übersetzung ins Englische von John Freeman

Die erste Übersetzung von "Stille Nacht" ins Englische erfolgte mit ziemlicher Sicherheit zwischen 1855 und 1859 durch John Freeman Young (1820-1885), späterer Bischof von Florida. Young wird immer wieder als der Stille-Nacht-Übersetzer genannt. Seine Version wird bis heute in den USA verwendet. Wie und wann er mit dem Lied in Berührung kam, ist unbekannt. Eine Möglichkeit besteht in seinem Wirken an der Trinity Church in New York um 1855. Möglicherweise gab es dort noch Aufzeichnungen über die Aufführung der Rainer-Sänger. (APA)

  • Artikelbild
    foto: epa/alfred
Share if you care.