C-64 kommt zu neuem Leben

4. November 2005, 13:41
17 Postings

High-School-Abbrecherin lässt den "Brotkasten" in Joystick-Form wieder aufleben - 30 Klassiker enthalten

Wer noch heute wehmütig an vergangene C-64-Zeiten zurück denkt, wird schon bald seine nostalgischen Erinnerungen an der Realität messen können: Der "Brotkasten" wurde in neuer Form wieder geboren, die gesamte Original-Hardware wurde auf einen Chip gepackt und in einen Joystick gesteckt. In dem ebenfalls "Commodore 64" genannten Gerät sind 30 Spiele-Klassiker - von Summer Games über Paradroid und Uridium bis zu Impossible Mission - enthalten.

Hintergrund

Fast noch interessanter als die Hardware selbst ist allerdings die Frau, die dahinter steht: Denn entwickelt wurde das Gerät im Alleingang von der 30-jährigen High School Abbrecherin Jeri Ellsworth, die sich ihre Fähigkeiten im Chipdesign vollkommen autodidaktisch erarbeitet hat.

Angeeignet

Im Alter von 7 Jahren kam sie erstmals in Berührung mit dem Computer-Klassiker von Commodore, damals überredete sie ihren Vater dazu, dass sie das Gerät, dass eigentlich für ihren Bruder angeschafft wurde, ebenfalls benutzen durfte. Schnell eignetet sie sich das notwendige Programmier-Wissen aus den mitgelieferten Handbüchern an.

Basteln

Schon bald schlug auch ihr Interesse für Hardware-Design durch: Mit dem Verkauf von ferngesteuerten Rennautos machte sie so viel Geld, dass sie von der High-School abging. Später hat sie zwar versucht diese Ausbildung fortzusetzen, doch nach eigenen Aussagen wurde ihr bald klar, dass sie einfach nicht in ein System passe, in dem das das Hinterfragen der üblichen Antworten nicht sonderlich erwünscht ist.

Vorgeschichte

Der Commodore 64-Joystick ist übrigens nicht der erste Nachbau klassischer Hardware von Ellsworth, bereits vor zwei Jahren sorgte sie in Retro-Computing Kreisen mit ihrem C-One für Furore. Die ebenfalls im Alleingang entwickelte Hardware ist nicht nur ein - stark verbesserter - C-64-Nachbau sondern kann dank rekonfigurierbarer Chips auch andere Rechner nachahmen.

Erfolg

Der C-64-Joystick ist momentan nur in den USA über den Home Shopping-Kanal QVC erhältlich, aufgrund der starken Nachfrage - allein am ersten Tag wurden 70.000 Stück verkauft - wird er aber wohl schon bald auch Einzug in klassischere Vertriebskanäle finden. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.