Andreas Türck kommt wegen Vergewaltigungs-Vorwurf vor Gericht

21. Dezember 2004, 13:56
posten

Prozess voraussichtlich im Mai

Frankfurt/Main - Der Fernsehmoderator Andreas Türck (36) muss sich wegen Vergewaltigung und schwerer Körperverletzung vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die 27. Strafkammer habe die Anklage gegen Türck zur Hauptverhandlung zugelassen, sagte Gerichtssprecher Klaus Wiens am Montag. Er bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Der Prozess werde voraussichtlich im Mai nächsten Jahres beginnen.

Türck wird vorgeworfen, im August 2002 nach einem Discobesuch in Frankfurt eine damals 26-Jährige zum Oralverkehr gezwungen zu haben. Zuvor soll er die Frau mit dem Kopf gegen ein Brückengeländer gestoßen haben. Nach den Ermittlungen hat Türck das Opfer erst in der Discothek kennen gelernt. Der von seinem TV-Sender ProSieben beurlaubte Moderator hat die Tat abgestritten. Die Frau hatte der Anklage zufolge zunächst keine Strafanzeige gegen den Moderator erstattet.(APA/dpa)

Share if you care.