Schiller'n auf der Leipziger Buchmesse

8. Mai 2005, 18:00
posten

Einer der Schwerpunkte 2005 als Teil einer vom Kulturstaatsministerium initiierten Kampagne zum Schiller-Jahr

Leipzig - Die Leipziger Buchmesse erweist dem deutschen Dichter Friedrich Schiller 2005 mit einer speziellen Reihe ihre Reverenz. Auf Initiative einer Gruppe deutscher Verlage sind im Schiller-Jahrgang des Literaturfestivals (17. bis 20. März) unter dem Titel "Leipzig liest Schiller" zahlreiche Veranstaltungen geplant, teilte die Buchmesse mit. So sollen in einer Ausstellung alle Neuerscheinungen zu Schiller präsentiert werden. Zudem gibt es ein Schiller-Forum, für das ausstellende Verlage noch bis 15. Jänner ihre Ideen einreichen können.

Das Schiller-Projekt der Leipziger Buchmesse ist Teil einer vom Kulturstaatsministerium initiierten Deutschland-weiten Kampagne zum Schiller-Jahr. Anlass ist der 200. Todestag des Dichters, der zwei Jahre lang als Gast von Christian Gottfried Körner in Leipzig und Dresden gewohnt hatte. In dessen Weinberghaus in Loschwitz arbeitete Schiller an der "Ode an die Freude" und an "Don Carlos". 1789 verlobte sich der Dichter in Leipzig mit Charlotte von Lengenfeld, die er wenig später heiratete. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.