Buchhalterin verprasst 400.000 Dollar

21. Dezember 2004, 10:21
posten

Gab Firmengeld für Kleidung und Schuhe aus - Sechseinhalb Jahre Haft

Hongkong - Eine chinesische Buchhalterin hat mehr als 400.000 US-Dollar (rund 300.000 Euro) unterschlagen und das Geld in exklusive Kleidung und teure Schuhe investiert. Zweifel an ihrer Integrität waren offenbar entstanden, nachdem sie Teile ihrer Einkäufe, die sie selbst nicht mehr tragen konnte, kurzerhand in ihrer Firma verwahrte, berichtete die Zeitung "China Daily". Ein Gericht verurteilte die 41-Jährige aus Nanjing zu einer Gefängnisstrafe von sechseinhalb Jahren, weil sie nicht glaubhaft machen konnte, an einer zwanghaften Kaufsucht zu leiden.(APA/dpa)
Share if you care.