Vorführung von Van Goghs "Submission" in Locarno gefordert

27. Dezember 2004, 19:59
1 Posting

Als Zeichen des Festivals für Meinungsfreiheit - Zudem enormer Werbeeffekt: "Mit diesem Film würde Locarno weltweit Schlagzeilen machen"

Locarno - Der Film "Submission" des ermordeten holländischen Regisseurs Theo Van Gogh soll während des Filmfestivals von Locarno auf der Piazza Grande aufgeführt werden. Dies fordern drei Tessiner Großräte in einem Brief an Festival-Direktorin Irene Bignardi. Es gehe darum, dass das Filmfestival ein Zeichen setze und die Meinungsfreiheit verteidige, hieß es.

SVP-Großrat Umberto Marra zweifelt, dass Bignardi den Mut aufbringt, das Werk zu zeigen, das Van Gogh das Leben gekostet hat: "Der Film passt nicht zu ihrem multiethnischen Stil", sagte Marra. Eine Aufführung von "Submission" hätte für Locarno zudem einen enormen Werbeeffekt, denkt Marra: "Mit diesem Film würde Locarno weltweit Schlagzeilen machen."

Der Islamkritiker Van Gogh war am 2. November in Amsterdam ermordet worden. Als mutmaßlicher Täter wurde ein radikaler Islamist marokkanischer Herkunft festgenommen. (APA/sda)

Share if you care.