Niederösterreich: Arzt soll Zwölfjährigen missbraucht haben

21. Dezember 2004, 18:33
7 Postings

Mediziner aus Zwettl wird verdächtigt einen Buben sexuell missbraucht zu haben - 38-Jähriger geständig und in U-Haft

Zwettl - Unter schwerem Missbrauchsverdacht steht ein 38-jähriger Arzt in Niederösterreich. Der Mediziner aus dem Bezirk Zwettl soll von Frühjahr bis Herbst 2004 einen zwölfjährigen Buben sexuell genötigt haben. Nach Angaben der Kriminalabteilung NÖ (KA-NÖ) ist der Mann geständig und befindet sich im Landesgericht Krems in Untersuchungshaft.

Nach einer Krankenhausbehandlung hatte der Arzt das Kind bei Zugfahrten näher kennen gelernt und sich so sein Vertrauen erschlichen. Die sexuellen Übergriffe haben laut Ermittlungsergebnissen sowohl in der Dienstwohnung des 38-Jährigen als auch im Elternhaus des Buben stattgefunden, wo der Mediziner mehrere Male übernachtet haben soll.

Die Eltern erstatteten schließlich Anzeige gegen den Arzt, weil sich die schulischen Leistungen des Sohnes rapide verschlechterten und er sich immer mehr zurückzog. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen stellten die Kriminalisten schließlich Fotos und Filme mit pornografischem Inhalt sicher. Seit der Festnahme des 38-Jährigen befindet sich der Bub in psychologischer Behandlung.(APA)

Share if you care.