Siedler rufen zum Widerstand gegen Gaza-Abzug auf

20. Dezember 2004, 23:03
4 Postings

Räumung von Siedlungen "unmoralisches Verbrechen"

Jerusalem - Ein führender Vertreter der jüdischen Siedler hat zum Widerstand gegen den geplanten israelischen Abzug aus dem Gazastreifen aufgerufen. Er sei bereit, dafür ins Gefängnis zu gehen, sagte Pinchas Wallerstein am Montag dem israelischen Armeeradio. Das Vorhaben von Ministerpräsident Ariel Sharon, alle jüdischen Siedlungen im Gazastreifen und einige im Westjordanland zu räumen, bezeichnete Wallerstein als "unmoralisches Verbrechen".

Er glaube, dass er mit seinen Ansichten die Haltung des Siedlerrates repräsentiere, der alle im Gazastreifen und dem Westjordanland lebenden Juden vertritt. Der Rat werde sich noch am Montag treffen, um zu entscheiden, ob auch Gesetzesbruch im Rahmen des Widerstands unterstützt werde. (APA/AP)

Share if you care.