Verhafteter Islamist Haski soll Drahtzieher des Van-Gogh-Anschlags sein

20. Dezember 2004, 18:59
posten

Spanische Polizei nahm auf Lanzarote vier Islamisten fest

Madrid - Der von der spanischen Polizei auf den Kanarischen Inseln festgenommene Hassan al Haski soll auch der mögliche Drahtzieher des Anschlags auf den niederländischen Regisseur Theo van Gogh sein. Haski wurde am Freitagabend nach Angaben des Madrider Innenministeriums zusammen mit drei Komplizen auf Lanzarote gefasst. Die Verdächtigen gehören wahrscheinlich der Marokkanischen Islamischen Kampfgruppe (GICM) an, einer islamistischen Organisation, die mit den Anschlägen von Casablanca und Madrid in Verbindung gebracht wird.

Die spanischen Ermittler hielten Haski für den Kopf der Gruppe in Europa, berichtete die spanische Tageszeitung "El Mundo" am Sonntag. Das Konkurrenzblatt "ABC" meldete, die niederländische Polizei habe den 41-Jährigen im Verdacht, das Attentat auf Van Gogh am 2. November in Amsterdam angeordnet oder geplant zu haben. Nach Angaben der spanischen Polizei reiste der Marokkaner häufig nach Deutschland, Belgien und in die Niederlande.

Nach Madrid überstellt

Einen Tag nach ihrer Festnahme wurden die vier Verdächtigen am Samstagabend nach Madrid ausgeflogen. Sie sollten am Montag von einem Richter befragt werden. Laut Polizei waren die Festgenommenen im Begriff, ein "Logistikzentrum" für die GICM aufzubauen. Nach den jüngsten Festnahmen von Mitgliedern der Gruppe in Frankreich und in Belgien hätten sich die Verdächtigen auf Lanzarote sicher gefühlt. "El Mundo" zufolge brachte der französische Geheimdienst die Ermittler mit einem Tipp auf ihre Spur.

Die GICM wurde in den 90er Jahren von marokkanischen Afghanistan-Kämpfern gegründet. Die Gruppe soll enge Kontakte zum Terrornetzwerk El Kaida unterhalten. (APA)

Share if you care.