Christen im Irak sagen Weihnachtsfeiern wegen Anschlägen ab

20. Dezember 2004, 10:22
4 Postings

Auch Feierlichkeiten zum Neujahrstag abgesagt

Bagdad - Die irakischen Christen wollen das Weihnachtsfest in diesem Jahr wegen der schlechten Sicherheitslage in ihren Kirchen nicht feiern. Jonadam Kanna, ein christliches Mitglied des Übergangsparlaments, sagte am Sonntag auf Anfrage in Bagdad: "Dadurch wollen wir außerdem unsere Solidarität mit den Opfern der Explosionen in mehreren Kirchen und Klöstern demonstrieren". Auch die Feierlichkeiten zum Neujahrstag seien abgesagt worden.

Extremisten hatten in den vergangenen Monaten mehrere Kirchen in Mossul und Bagdad mit Autobomben und Raketen angegriffen und dabei Dutzenden von Christen getötet oder verletzt. (APA/dpa)

Share if you care.